PRODUKTION + STANDORTE

ZU HAUSE IN DER WELT DER MOBILITÄT

Automobil-Hersteller weltweit vertrauen auf unsere Produktgüte und Liefertreue. Deshalb war für uns immer klar, dass wir die Produktion weitgehend in eigener Hand behalten und mit hoher Eigenfertigungstiefe arbeiten.

Wir investieren kontinuierlich, um unseren Maschinenpark auf dem neuesten Stand zu halten und die größtmögliche Effzienz zu erreichen. Mit den Chancen der vernetzten Industrie 4.0 befassen wir uns intensiv. Doch erst das perfekte Zusammenspiel von Mensch, Maschine und Software, von Ingenieurswissen, Automatisierung und der Sorgfalt unserer Mitarbeiter, kombiniert mit einem ausgefeilten Qualitätsmanagement, macht unsere absolute Präzision in der Endfertigung möglich.

DEUTSCHLAND

KIPP Gmbh & Co KG

Gottlieb-Daimler-Str. 19

72172 Sulz am Neckar

Deutschland

+49 (0) 7454 96034 – 0

www.kipp-ccs.com

info@kipp-ccs.com

UNGARN

KIPP Car Comfort Systems Hungary Kft.

Bányatelep 14

2084 Pilisszentiván

Hungary

MEXICO

KIPP Automotive México, S. de R.L. de C.V.

Av. Santiago Poniente No. 116

Parque Industrial Colinas

78423 San Luis Potosí

México

QUALITÄT KENNT KEINE GRENZEN

Die Anlauffertigung bis zur Serienreife, mit eigener Validierung und Materialprüfungen, ist in unserem süddeutschen Stammsitz konzentriert. Mit dem Werk in Ungarn haben wir zusätzliche Kapazitäten für die Montage aufgebaut. Ein weiterer Produktionsstandort ist in Mexiko entstanden, um die Überseemärkte schnell und mit weniger Logistikaufwand zu beliefern.

An allen Standorten arbeiten wir mit identischen Maschinen und Werkzeugen. Und wo immer KIPP CCS produziert, gelten die gleichen verbindlichen Qualitäts- und Nachhaltigkeits-Standards. So sichern wir zugleich eine hohe Flexibilität und Schnelligkeit sowie die Produktgüte, für die wir im Markt bekannt sind.

FERTIGUNG NEUESTER STAND

Unser hochmoderner Maschinenpark ermöglicht ein umfassendes Fertigungsspektrum: Werkzeug- und Vorrichtungsbau, Prototypenbau, Fräsen und Drehen, Spritzgießen und Montage.

So bleiben alle wesentlichen Schritte in unserer Verantwortung. Das bewährt sich nicht zuletzt auch bei der Produktentwicklung, weil wir konstruktive Änderungen so schneller umsetzen können.

Spritzgießerei

3-Schicht-Betrieb auf vollautomatisierten Anlagen Baujahr 2013 und jünger.

Alle Maschinen mit Multilift V Roboter sowie intelligenter, flexibler Materialzuführung für optimale Anlageneffizienz. Automatisierte Fördertechnik für die stückzahlgenaue Fertigung und Sortierung der fertigen Bauteile.

Digitale Vernetzung aller Maschinen über das Arburg Leitrechner System (ALS), das aktuelle Maschinendaten per Klick zur Verfügung stellt.

Technische Details:
  • Arburg Maschinen mit Selogica Directsteuerung für effziente Prozesse
  • Variabler Schließkraftbereich von 350 - 3.200 kN
  • Gratfreies Umspritzen von Inserts
  • Thermoplastische Kunststoffe mit unterschiedlichen Füllstoffen und Additiven
  • Verarbeitungstemperatur bis zu 450°C
Zerspanung

Überwiegend Bearbeitung von Aluminium, Aluminium-Strangpressprofilen und Zink-Druckguss-Rohlingen.

Breites Spektrum vom einfachen Bauteil bis zur komplexen 5-Achs-Bearbeitung. Sicherstellung der für effiziente Prozesszeiten erforderlichen Programmierstrategien in unserer CAD/CAM-Abteilung, in der die 3D-Konstruktionen und das individuelle Bearbeitungsprogramm für jede Maschine erstellt werden.

Im Serienbereich: 8 Bearbeitungszentren der Chiron Baureihen Mill 2000 High Speed und Mill 3000 High Speed. Hydraulische Spannvorrichtungen für sicheres Spannen und kurze Nebenzeiten. Spindelintegrierte Schnitt-Kraft-Überwachung und laserüberwachte Werkzeugprüfung zur ständigen Kontrolle von Werkzeugverschleiß oder Werkzeugbruch.

Im Bereich Musterteile, Kleinst- und Kleinserien: Hermle UWF 1202 H, Kunzmann WF 600 MC und CNC Drehmaschine. Die Müga XP4-42 wird über einen Kurzstangenlader bestückt. Die Bearbeitung erfolgt mit Haupt- und Gegenspindel mit angetriebenen Werkzeugen.

Technische Details:
  • Ablängung von Aluminium Strangpressprofilen durch einen Kreissägevollautomat Pressta Eisele Profilma 600 R
  • Vollautomatische Materialzuführung über ein Lademagazin
  • Langgutlademagazin für die Stangenbearbeitung bis zu 6.000mm
  • Verfahrweg in X bis zu 3000mm, in Y bis zu 610mm, in Z bis zu 630mm
  • Automatische 24 – 40-fache Werkzeugwechsler
  • Infrarot-/Funk-Messtaster
  • Hydraulische Werkstückspannung mit bis zu 3 Spannkreisen durch Spannlogik oder Bearbeitungsprogramm gesteuert
  • Siemens 840D Solution Line Steuerung
Montage

Einsatz individueller Vorrichtungslösungen für die Baugruppen-Montage, konstruiert vom eigenen Betriebsmittelmanagement. Umsetzung der Montageprozesse von Klein-, Mittel- und Großserien an automatisierten Montageanlagen, je nach Anforderungen.

Techniken wie Kraft-Weg-Überwachung, elektronische Servopressen, vollautomatische Endprüfsysteme, prozessbegleitende Funktionsprüfung und Dokumentation sind in allen Prozessen integriert.

Weitere Details:
  • Innovative Misch- und Dosieranlagen zum Kleben und Dichten mittels 2K- und 1K-Klebersystemen
  • Teilautomatisierte Roboteranlage KUKA mit Systemanbindung an vollautomatisiertes Umlaufregal für platzsparende LagertechniK
  • Endprüfsysteme unter Einsatz von Kamera- und Sensortechnik, die Bauteile und Farben automatisch erkennen und Objektprüfungen durchführen